beispielbild einrichtung


Historie mit persönlicher Gestaltungskraft

Bains Terschawetz traegerDie Wurzeln des heutigen Unternehmens gehen auf die persönliche Familien- und Betreuungssituation unserer Gründerin Cornelia Bains-Terschawetz im Jahr 2002 zurück

Nach der Geburt ihres zweiten Kindes und zwei Jahren Elternzeit konnte Frau Bains-Terschawetz keinen bedarfsgerechter Kita-Platz in Stuttgart finden und gründete daraufhin eine Ich-AG als Tagesmutter. Die große Nachfrage und die Empfehlung zufriedener Eltern ermöglichten rasch eine wachsende Zahl an Betreuungsplätzen. Es folgte die Gründung der Himpelchen und Pimpelchen GbR im Jahr 2009 sowie die Gründung der Kindertagesstätten Himpelchen und Pimpelchen gGmbH im Juni 2012.

Auf Basis eines kontinuierlichen Ausbaus unserer Teamstärke im administrativen und pädagogischen Bereich, betreibt die Kindertagesstätten Himpelchen und Pimpelchen gGmbH aktuell 20 Kindertagesstätten in Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Weitere Einrichtungen folgen in  Nordrhein-Westfalen, Niedersachen, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein.

Himpelchen und Pimpelchen bietet aktuell über 1128 Betreuungsplätze an und beschäftigt rund 280 Mitarbeiter*innen.

 

Unsere Allianz für eine starke Zukunft

Logo CreaKids

Seit Januar 2020 hat Himpelchen und Pimpelchen mit der norwegischen Dibber Unternehmensgruppe den führenden skandinavischen Anbieter für Betreuungs- und Bildungseinrichtungen als neuen Eigentümer und starken Partner für den weiteren Expansionskurs in Deutschland an der Seite.

 
„Gesucht und gefunden!“ – so lässt sich die neue strategische Allianz zwischen Himpelchen und Pimpelchen und Dibber wohl am Treffendsten beschreiben. Denn für beide Unternehmen war das Wohl und die Wertschätzung für jedes Kind, für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter schon immer die größte Motivation für das unternehmerische und pädagogische Handeln.

Bereits mit Eröffnung der ersten Kindertagesstätte in Norwegen im Jahr 2003 durch die beiden Gründer und Eigentümer, die Pädagogen Randi und Hans Jacob Sundby, stand für Dibber die Vision im Mittelpunkt, einen Ort zu schaffen, an dem jeder Mensch als wertvolles Individuum einer sozialen Gemeinschaft anerkannt wird – ganz ohne Vorbehalte und von Anfang an.

Mit diesem Leitbild ist Dibber zu einem heute weltweit präsenten Unternehmen gewachsen, das Kindertagesstätten in Norwegen, Kitas und Schulen in Schweden sowie weitere Einrichtungen in Finnland, Lettland, Spanien, Südafrika, Dubai und Honkong betreibt.

Bei der Erschließung und Entwicklung neuer Betreuungspotenziale in Deutschland setzt Dibber mit der Himpelchen und Pimpelchen gGmbH und ihren bundesweit 16 Einrichtungen auf einen erfahrenen und bestens etablierten Partner, der die wesentlichen Grundpfeiler und Werte des skandinavisch geprägten pädagogischen Konzeptes von Dibber heute schon mit großer Übereinstimmung und Überzeugung lebt.

Mit Raum für die lokalen Besonderheiten und Erfordernisse aber auch mit Synergien aus den internationalen Impulsen der Dibber-Gruppe, steht Himpelchen und Pimpelchen mehr denn je für Kinderbetreuung auf höchstem internationalen Niveau.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg unter neuer Flagge im vertrauten Umfeld.