Ein Haus wächst mit seinen Kindern

presse pforzheimAn der Baldung-Grien-Straße ist man in dieser Woche an den Start gegangen: Das 20-köpfige Team von pädagogischen Fachkräften unter Leitung von Barbara Weber kümmert sich um die instegsamt 80 Kinder – 20 in der Krippe, 60 in der Kita.

Der Ausblick - auf Nagoldtal und Schwarzwaldhöhen -ist der Traum. Wie im regelfall, wenn man im Rodgebiet seine Wohnung oder sein Eigenheim hat. Doch hier, an der Baldung-Grien-Straße 19, handelt es sich um die neueste, modernste Kindertagesstätte in der Glodstadt. Trägerin ist die gemeinnützige GmbH "Himpelchen und Pimpelchen" mit Sitz in Stuttgart. Für Geschäftsführerin Conny Bains-Terschawetz ist der Pforzheimer Standort eine Premiere. 13 Kitas betreibt die vor zehn Jahren gegründete gGmbH bereits, und der Expansionsdrang ist noch lange nicht gestillt.
Pforzheim, so Bains-Terschawetz stolz, sei der fünfte Standort, an dem man eine Trägesausschreibung gegen Mitbewerber gewonnen habe.
An der Baldubng-Grien-Straße ist man in dieser Woche an den Start gegangen. Das 20-köpfige Team von pädagogischen Fachkräften unter Leitung von Barbara Weber kümmert sich um die insgesamt 80 Kinder - 20 in der Krippe, 60 in der Kita.

Lesen Sie hier den Beitrag der Pforzheimer Zeitung vom 07.09.2019