Neues Zuhause im Altbau

presse eroeffnung reinsburgstrasseDie neue Kita von Himpelchen und Pimpelchen hat in der Reinsburgstraße ihre Eröffnung gefeiert.

S-West – Nieselregen fällt über dem Stuttgarter Westen. Wie zum Kuckuck soll man bei diesem Wetter den Nachwuchs bewegen, mit zur Kita zu kommen? An der Reinsburgstraße 45 findet sich eine mögliche Antwort.


Die Räume, in denen seit September die private Kinderbetreuung Himpelchen und Pimpelchen zuhause ist, wirken angenehm hell. Das liegt nicht nur an den Tageslichtlampen, sondern auch an der Ausstattung der 380 Quadratmeter mit viel Holz. „Wir haben einen guten Schreiner an der Hand“, erklärt Geschäftsführerin Cornelia Bains-Terschawetz. „Er hatte selbst Kinder in einer unserer Einrichtungen und ist uns immer noch verbunden.“ Im Rollenspielzimmer hat der Fachmann eine Bühne geschaffen, die von zwei schemenhaften Bäumen eingefasst wird. In einem anderen Raum soll an der Wand eine Altstadtsilhouette mit bespielbaren Elementen entstehen.

 

Jennifer Maler, die Leiterin der Reinsburgstraße, steht schon seit einem studienbegleitenden Praktikum mit Himpelchen und Pimpelchen in Kontakt. „Mir ist wichtig, nicht nur administrative Aufgaben auszuführen“, schildert sie ihre Rolle. „Die 50 Kinder hier im Haus kennen mich, auch wenn ich nicht immer intensiv in den Gruppen aktiv sein kann. Wir legen Wert auf eine familiäre Atmosphäre.“ Über die Betreuung in der Kita hinaus, bietet man auch Krankheitsbetreuung von Kindern zu Hause, ein Kindertaxi oder die Vermittlung von Babysittern für die Abend- und Wochenendzeiten an.

Den Beitrag in den Stuttgarter Nachrichten vom 19.11.2018 können Sie hier lesen.