beispielbild einrichtung

Ab September 2021 am Start: 
unsere neue Pädagogische Gesamtleitung! 

Schluesseluebergabe UelzenWir freuen uns sehr, mit Anja Sager-Bothe ab 1. September dieses Jahres eine erfahrene und qualifizierte Führungskraft für die Position der Pädagogischen Gesamtleitung bei Dibber Deutschland und Himpelchen und Pimpelchen im Team begrüßen zu können.

Frau Sager-Bothe bringt alles an Erfahrung mit, was für diese Schlüsselposition bei uns wichtig ist. Als staatlich anerkannte Erzieherin und aktuell noch in der Funktion als Einrichtungs- sowie Bezirksleitung mit der Verantwortung für 8 Kindertagesstätten in kommunaler Trägerschaft im Kreis Böblingen, ist Frau Sager-Bothe mit Management- und Führungsaufgaben ebenso vertraut wie mit den fachlich-pädagogischen und betrieblichen Aufgaben sowie Anforderungen, die der KiTa-Alltag in der Betreuung und im intensiven Dialog mit Eltern, pädagogischen Fachkräften und dem sozialräumlichen Umfeld bereithält.

Basierend auf dem frühen Engagement in einer studentischen Elterninitiative, konnte Frau Sager-Bothe mit ihrer inzwischen über 20-jährigen Berufs- und Qualifizierungslaufbahn wertvolle Erfahrungen in der Arbeit mit Kleinkindern, Kindergartenkindern und Schulkindern in einer kirchlichen und bei mehreren kommunalen Trägern sammeln. Ein weiterer Schwerpunkt in Frau Sager-Bothes beruflicher Laufbahn war ein inklusives Intensivkooperationsmodell mit einem Schulkindergarten für körperbehinderte Kinder.   

Anja Sager-Bothe wird die Pädagogische Gesamtleitung sowie die Verantwortung für das pädagogische Personal von Conny Bains-Terschawetz im Zuge einer engen und intensiven Einarbeitungsphase ab 1. September 2021 übernehmen und kann dabei auf den großen Erfahrungsschatz unserer HimPim-Gründerin zurückgreifen. 

Conny Bains-Terschawetz wird im Unternehmen auch künftig für die Leitung der Standortentwicklung in Deutschland und damit für die Etablierung neuer Standorte verantwortlich sein sowie als Projektleiterin neue Einrichtungen bis zur Eröffnung begleiten.

Wir freuen uns genauso wie Frau Sager-Bothe auf die Zusammenarbeit ab September.