Himpelchen und Pimpelchen Kita Kindertagesstätte in Stuttgart, Vaihingen, Weilimdorf, Ditzingen mit flexibler Betreuung für Kinder von 0-6 Jahren

Häufige Fragen (FAQ)

Wann kann man die Räumlichkeiten besichtigen?

Die Besichtigungen finden jeden Monat statt außer im August und Dezember. Die Termine sind stets auf der Startseite
der Homepage veröffentlicht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Besichtigungen starten pünktlich zum angegebenen Zeitpunkt.

Kann man Zuschüsse zu den Betreuungkosten für eine Kinderkrippe erhalten?

Grundsätzlich können Anträge auf Zuschuss zu den Betreuungskosten über uns als Träger gestellt werden. Dies betrifft nur die Einrichtungen Plieningerstr.100, Rosenbergstr.47b, Augustenstr.97+99, Katzenbachstr.80, Hohenfriedbergerstr.70 und Forststr.192. Mit diesem Antrag müssen Eltern ihre vollständige finanzielle Lage dem Jugendamt Stuttgart offenlegen. Chancen auf einen Zuschuss haben Eltern mit geringem Einkommen, grundsätzlich haben aber alle Eltern ein Recht, den Antrag zu stellen.
Der Antrag auf Zuschuss zu den Betreuungskosten in einer Einrichtung/Kinderkrippe ist nicht zu verwechseln mit dem Antrag auf  Zuschuss zur Kindertagespflege/Großpflegestelle.

Wann erhalte ich eine Zu- oder Absage für einen Betreuungsplatz?

Grundsätzlich werden Kinder und Familien bei uns nur registriert, die eine unverbindliche Voranmeldung über unsere Homepage zugesendet haben. Nach Eingang erhalten die Eltern innerhalb weniger Tage eine Antwort, ob das Kind einen Platz erhält oder auf die Warteliste kommt. Sollten Sie einen Platzzusage erhalten, sind alle weiteren Schritte in einer Antwort-Email erläutert. Sollten wir ihr Kind auf die Warteliste setzen müssen, erhalten Sie umgehend Antwort, sollten wir einen Platz für ihr Kind anbieten können.

Prognosen über eine mögliche Aufnahme können wir nicht erteilen. Wartelistennummern vergeben wir nicht. Sollte ein Platz zum angefragten Zeitpunkt frei werden, werden die Eltern abtelefoniert, die auf der Warteliste sind. Bei einer Zusage wird berücksichtigt, wer bereits am längsten auf der Warteliste steht und immer noch Bedarf an einem Betreuungsplatz hat. Wir bitten die Eltern von Nachfragen zur Warteliste abzusehen.

Erhält man Betreuungsgeld über die L-Bank ?

Nein. Wir erhalten als Träger öffentliche Mittel, daher liegt den Eltern keine Berechtigung vor.

Wo erhalte ich Infos zu den Zuschüssen in der Kindertagespflege?

Die Großpflegestellen in Ditzingen-Hirschlanden gehören zum Landkreis Ludwigsburg. Eltern aus Ditzingen direkt, wenden sich an Frau Wiedmann, Stadt Ditzingen.
Eltern aus dem übrigen Landkreis Ludwigsburg an das Kompetenzzentrum Ludwigsburg http://www.tageseltern-lb.de/

In Stuttgart haben wir ab Januar 2015 keine Großpflegestellen mehr.

Bitte um Beachtung, dass die Zuschüsse zur Kindertagespflege nur für Großpflegestellen bezahlt werden und nicht für Einrichtungen wie Kindertagesstätten/Kinderkrippen

Wie unterscheiden sich die einzelnen Einrichtungen voneinander?

Wir betreuen in allen Einrichtungen und Großpflegestellen nur Kinder von 0-3 Jahren, außer in der Plieningerstr.100 in S-Möhringen und in der Hohenfriedbergerstr.70 in S-Weilimdorf.  Die Räume sind alle im gleichen Stil und in der gleichen Qualität ausgestattet. Pädagogisch gibt es keine Unterschiede. Die Unterschiede liegen z. T. in der Gruppen- und Raumgröße und der räumlichen Aufteilung. Die Gebühren in den Einrichtungen sind unterschiedlich, da manche Einrichtungen im Bedarfsplan der Stadt Stuttgart sind und andere wiederum nicht. Bitte informieren Sie sich über die Preise auf den Seiten der entsprechenden Standorte.

Hat mein Kind eine feste Bezugsperson?
In der Eingewöhnungsphase nimmt ihr Kind Kontakt zu seiner „Bezugserzieher/in“ auf. Diese begleitet das Kind in den ersten Wochen intensiv und ist auch der 1.Ansprechpartner für Sie als Eltern. Automatisch wird das Kind im Laufe der Zeit den Kontakt und die Kommunikation zum gesamten Team seiner Gruppe herstellen. Alle weiteren Informationen zu pädagogischen Fragen und zur Gestaltung der Eingewöhnung wird ausführlich durch die Einrichtungsleitungen bei den Besichtigungsterminen erläutert.